Methoden in Coaching und Fachberatung

Bedingungslose Wertschätzung und Respekt vor der Person sind für mich die Voraussetzung für das Kooperieren zwischen Coach und Klient und für das Finden von Lösungen. Die Beziehung zwischen Coach und Klient muss von Vertrauen und Offenheit geprägt sein, um erfolgreich in einen Lösungsprozess zu münden. Verschwiegenheit gegenüber Dritten sowie ein hohes Maß an Selbstreflexivität bilden die Basis.

Ich arbeite methodenübergreifend und integrativ – auf Basis der aktuellen wissenschaftlichen Standards. Dabei richten sich die zum Einsatz kommenden Methoden nach den individuellen Beratungszielen des Klienten. Die Interventionen sind transparent, manipulative Techniken kommen nicht zum Einsatz.

Die Methoden stammen aus unterschiedlichen theoretischen Bezügen wie:

  • Systemisch-konstruktivistischer Beratungsansatz
  • Lösungsfokussierter Ansatz nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg
  • Hypnotherapeutischer Ansatz nach Milton H. Erickson
  • Situationsgerechte Kommunikation nach Friedemann Schulz von Thun
  • Zürcher Ressourcen Modell nach Maja Storch

Regelmässige Fort- und Weiterbildung sowie Supervision und Intervision gewährleisten meine Methodenkompetenz und Selbstreflexivität.

„Man weiß nie, was daraus wird, wenn die Dinge verändert werden.
Aber weiß man denn, was daraus wird, wenn sie nicht verändert werden?“
(Elias Canetti)